0 items - CHF0.00

Your shopping cart is empty

Why not add some items in our Shop

Intuition und Heuristik

Facebook Profile photo
by MarcDietschi

Intuition und Heuristik

Das Video spricht “wahrscheinlich” für sich.

Unsicherheiten

Wir leben in einer Welt von Unsicherheiten. Heuristiken helfen uns dabei Entscheidungen zu treffen.

Heuristiken haben eine lange Kultur in der Theologie, Rechtswissenschaft und Medizin. Heuristiken sind aber eigentlich nur Faustregeln. Fausregeln welche wir aus unseren Erfahrungen oder Wahrnehmungen heraus kreieren. Dennoch wenden wir sie täglich an, um uns Entscheidungen zu vereinfachen. Manchmal führen sie sogar zu den besseren Ergebnissen als die “Expertenmeinung”.

Sinneswahrnehmung ist oft der auffälligste Beweis für etwas Tatsächliches – wenn wir etwas wahrnehmen, interpretieren wir es und nehmen es als “objektiv”, “real”. Tatsächlich scheint es keinen besseren “Beweis” dafür zu geben, dass etwas faktisches Wissen ist, als es wahrgenommen zu haben.

Die Grenzen der Wahrnehmung

Unsere Wahrnehmung ist nicht nur begrenzt, wenn wir keinen Zugang zur Sache an sich haben, sondern sie beschränkt sich praktisch auf die Qualität der Verarbeitung und die allgemeinen Spezifikationen unseres Wahrnehmungssystems.

Wenn wir nun einer Komplexität gegenüberstehen, welche wir nicht verstehen, dann orientieren wir uns an bekannten Mustern, kombinieren diese mit den eingeschränkt-wahrgenommen Daten und glauben dadurch eine “gute” Entscheidung zu treffen.

Diese Tatsache können natürlich gezielt zur Manipulation eingesetzt werden. Glaubst Du mir nicht? Dann sage mir doch wieviele Worte Du, ohne nachzuzählen, bis hierher gelesen hast. Ein kurzer Artikel besteht normalerweise aus 1500 Wörtern. Wieviele Worte umfasst dieser Artikel?

Als Du bei “hierher” angelangt warst, hast Du bestimmt die Anzahl der Wörter noch noch niedriger geschätzt, als wo Du dann bis zu “1500 Wörtern” weitergelesen hattest. Nicht?

Du kannst nicht abschätzen wieviele Worte dieser Artikel umfasst und schon richtest Du dich nach der einzigen Angabe, die dir zur Verfügung steht.

Also ohne sie nachzuzählen: Es sind 290 Worte.

Eine Frage: Wäre es nicht langsam an der Zeit… unsere Intuition zu trainieren? 😉

 

 

Quellen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4116780/

Teile diesen Artikel...
Teile diesen Artikel...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste